SLOWENIEN wurde 1991 als erstes Land des früheren Jugoslawien unabhängig und ist EU-Mitglied. Die Slowenen waren immer europafreundlich und fortschrittlich. Auf 20.273 km² leben gut 2 Mio. Einwohner. 50% Sloweniens sind von Wald bedeckt, große Teile sind hügelig/gebirgig. Es ist ein sauberes gepflegtes Land mit fleißigen Menschen, einer ausgezeichneten Infrastruktur, modernen Autobahnen und trotzdem viel „Natur”. Die slowenische Jagdkultur ist der österreichischen ähnlich, vieles erinnert an Österreich.

Wir arbeiten zusammen mit einem der 2 größten Staatsreviere, KOZOROG KAMNIK („Steinbock Kamnik”) Auf ca. 50.000 ha in 14 Revierteilen werden pro Jahr zum Abschuß freigegeben: Ca. 1- 2 Steinböcke, 800 Rehe, 330 Gams, 400 Stück Rotwild, 150 Muffel, ein paar Murmel, es kommen sogar ca. 40 Sauen zur Strecke. 14 liebenswürdige und erfahrene Berufsjäger, die meisten deutschsprechend, bringen Ihnen die Schönheit der Berge nahe und machen Ihre Gebirgsjagd zu einem unvergeßlichen Erlebnis.
Wichtig: In Slowenien werden die Trophäen in internationalen CIC-Punkten bewertet !

 

 



Gamswild ist die dominierende Wildart in diesem typischen Gebirgsrevier, in dem auch nicht so fitte Jäger auf Gams zum Schuß kommen können, wo Sie - auf Wunsch - aber auch im alpinen Gelände jagen können. Gamswild ist Tagwild. Wenn das Wetter mitspielt, haben Sie Ihren Gams in 2-3 Tagen, wenn Sie auch Muffel bejagen wollen, sollten Sie 5 Tage und mehr einplanen. Im August äsen die Gams Feist an. Sie sind sehr standorttreu und kaum in Bewegung. Die Jagd ist leicht, jedoch kommt man beim Steigen ins Schwitzen.
Im September-Oktober stehen die alten Böcke auch noch allein, aber Ende Oktober kommt Bewegung in die Bestände. Der Wald zeigt sich in allen Farben, die Temperaturen sind angenehm beim Pirschen. Noch ist kaum Nebel, der „Gamshüter”, zu befürchten und deshalb sind September/Oktober die beliebtesten Jagdmonate.
Im November beginnt die Brunft, jetzt ist die Jagd zweifellos am reizvollsten. Die Böcke suchen, man kann unverhofften Anblick haben und Böcke sehen, die unbekannt waren. Etwa Mitte November ist Hochbrunft. Es kann schneien, was die Jagd schwieriger macht. Sie brauchen gute Kondition und müssen trittsicher sein. Was aber dem echten Gebirgsjäger umso mehr gefällt. Der Gamsbart, der nicht etwa unter dem Kinn sitzt, sondern auf dem Widerrist, beginnt zu reifen, ist aber noch nicht am besten, sondern wird bis zum Ende der Schußzeit immer besser. Gute „Wachler”, das sind Bärte von meist mittelalten Böcken, wurden meist im Dezember/Januar „gepflückt”. (Überlassen Sie das Ihrem Berufsjäger!) Kozorog Kamnik ist eins der gepflegtesten Gamsreviere der Alpenrepublik Slowenien. Die ”Schallgrenze” bei Gams liegt bei etwa 105 Punkten.

Rotwild gibt es bis in hohe Lagen. Rotwildjagd in Kamnik ist, auch wenn die Trophäen nicht so stark werden wie im Flachland, ein unvergleichliches Erlebnis. Besonders die Brunft im September. Die Geweihe sind spezifisch leicht, jedoch langstangig, meist symetrisch und machen „ordentlich etwas her”, sowohl am lebenden Stück als auch an der Wand. Für Hirschjagd bitte frühzeitig anmelden!
Muffelwild ist reichlich vorhanden und die Jagd gut mit der auf Gams zu verbinden, beste Zeit November (Brunft beider Wildarten) Muffelwild ist unstet, äugt viel besser als alles andere Wild und ist schwer zu bejagen. Für Gams und Muffel sollten Sie mehr als 5 Tage einplanen.
Rehwild kommt in den tieferen Lagen vor und die Jagd ist deshalb so reizvoll, weil man überall das Gebirgspanorama hat. Für die Trophäenstärke gilt das gleiche wie fürs Rotwild. Böcke mit Gehörnen von 400 gramm und mehr gibt es kaum, aber 300 gramm Böcke wirken wie solche mit 400 gramm in fruchtbaren Biotopen mit bester Äsung. Beste Zeit Mai und Ende Juli.
Murmeltiere gibt es nur in Kamnik Bistrica und im Logartal und es werden nur ein paar freigegeben. Für die Jagd leiht Ihnen der Berufsjäger seine Büchse. Abschußgebühr Euro 204,-. Krankschießen 60,-
Birkwild darf nicht geschossen werden.

 



Unterbringung: Im Revier Kamnik gibt es 12 urig/einfache Jagdhütten hoch oben im Gebirge und 20 mit dem Auto erreichbare mit Komfort.
Wenn Sie in einem Gasthaus wohnen wollen, buchen wir Ihren Aufenthalt. Sie müssen das dann extra und an Ort und Stelle bezahlen.

Jagdkosten in Euro incl. MWSt

Tagesjagd-Gebühr für Jagd auf Rot-, Reh-, Muffel- und Schwarzwild 61,-€, Gams 98,-€
Darin enthalten: Organisation der Jagd, Jagdführung 1:1, Abkochen und Säubern der Trophäe
Übernachtung auf der Jagdhütte pro Nacht 15,-
Km-Geld, falls Sie nicht mit eigenem PKW fahren, pro km 0,73
Die für die Einfuhr in EU-Länder nötige Veterinär-Bescheinigung von ca. Euro 20,- ist extra zu bezahlen.
Sie müssen die Abschußgebühren bar bezahlen oder mit Reisescheck. Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Abschußgebühren in Euro inkl. MwSt
zahlbar in Slowenien im Revier

Rotwild Jagdzeit vom 16.8.- 31.12., beste Zeit Hirsche 15.9. - 5.10.

gewogen wird das Geweih mit Schädel ohne Unterkiefer 24 Std. nach dem Abkochen

 
Bis 120 CIC 250,- 180,1 - 185 2.806,-
120,1 - 130 598,- 185,1 - 190 3.304,-
130,1 - 140 1.062,- 190,1 - 195 3.965,-
140,1 - 150 1.244,- 195,1 - 200 4.626,-
150,1 - 160 1.440,- 200,1 - 204 5.296,-
160,1 - 170 1.658,- 204,1 - 207 5.958,-
170,1 - 175 1.983,- 207,1 - 210 6.619,-
175,1 - 180 2.329,- Pro Pkt. Über 210,1 Plus 315,-
 

Abschuß von Tier, Schmaltier, Kalb und Spießer je 72,-
Krankschießen eines Hirsches geschätzt bis 150 CIC 508,-, stärker 997,-

Rehwild Jagdzeit Rehbock 1.5.-31.10. / beste Zeit 1.5.-15.6. und 1.-10.8.
Ricke und Kitz 1.9.-31.12. und Schmalreh 1.5.-31.12.

 
       
Bis 70 CIC 244,- 95,1 - 100 442,-
70,1 - 75 293,- 100,1 - 105 508,-
75,1 - 80 318,-    
80,1 - 85 354,-    
85,1 - 90 391,- 105,1 - 115 Plus 46,-
90,1 - 95 415,- 115,1 - 130 Plus 92,-
    jeder Pkt Über 130
Plus 163,-
 

Abschuß von Ricke, Schmalreh und Kitz je 61,-
Krankschießen eines Rehbockes 255,-
Abnorme Trophäe bis 260g 366,-
Stärkere 549,-


Gamswild Jagdzeit 1.8. - 31.12. / beste Zeit in der Brunft vom 1.11. - 30.11.

 
Bis 70 CIC 671,- 100,1 -105 2196,-
70,1 - 80 854,- 105,1 - 110 2684,-
80,1 - 85 1.037,-    
85,1 - 90 1.220,-    
90,1 - 95 1.342,-    
95,1 - 100 1708,- Jeder weitere über 110,1 Plus 223,-
Kitz 72,- Anschweißen Bock oder Geiss 630,-
Atypische Trophäe 1.220,-

Krankschießen eines Bockes oder einer Geiß 630,-. Nur teilweise abgebrochene Krucken werden normal bewertet.
Wenn eine Krucke vollständig abgebrochen und eine Bewertung nicht
möglich ist, ist die Abschußgebühr pauschal Euro 1.200,- inkl. MWSt.

Muffelwild Jagdzeit Widder, Schmalschaf und Lamm 1.8. - 28.2. / Schaf 1.9.-28.2.

 
Bis 130 CIC 488,- 180,1 - 185 1.688,-
130,1 - 140 671,- 185,1 - 190 2.002,-
140,1 - 150 854,- 190,1 - 195 2.373,-
150,1 - 160 976,- 195,1 - 200 3.000,-
160,1 - 170 1.098,- 200,1 - 205 3.619,-
170,1 - 180 1.403,- über 205,1 je Punkt
Plus 254,-
 


Abschuß eines Schafes oder Lammes je 61,- / Krankschießen eines Widders 1006,-
Atypische Trophäe 1.220,-



Steinwild und Schwarzwild auf Anfrage.