Jagen in Deutschland – Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Für „einfach übers verlängerte Wochenende“ und für Jäger, die nicht gern weit fahren, haben wir uns intensiv nach gepflegten deutschen Revieren umgeschaut und sind in Mecklenburg-Vorpommern fündig geworden.

Das Revier liegt im Großraum Stralsund, ca. 18 km von Greifswald entfernt und besteht aus einer 900 ha großen Eigenjagd und zusätzlich 500 ha Pachtrevier. Dort gibt es einen starken Rehwildschlag mit Böcken über 400 Gramm Gehörngewicht und Schwarzwild, sowie Rot- und Damwild als Wechselwild. Das Gelände ist flach und leicht bejagbar.

Ein rühriger Jagdaufseher hegt das Wild und die jagdlichen Einrichtungen sind vorbildlich. Sie können in einem gemütlichen Landhotel mit einem 650 qm großen Spa-Bereich und einem 98 ha großen 18 und 9 Loch Golfplatz wohnen. Das Hotel hat 36 Zimmer und Suiten, zu sehr moderaten Preisen. Ferner stehen auch vier Ferienwohnungen zur Verfügung. Ein Jagdparcours, Kugelstand, sowie ein olympischer Trap- und Skeetstand befinden sich in unmittelbarer Nähe. Sehenswürdigkeiten, wie das Ozeaneum sind nicht weit entfernt, so dass auch Nichtjäger auf ihre Kosten kommen.


Hier finden Sie unsere Abschussgebühren als PDF-Datei